Vorträge

RSS
Geändert am Do, 26 Feb 2015 13:34 von RWeigelt Kategorisiert als Nicht kategorisiert

Einführung in Git

Alexander Groß

Längst ist Git im kommerziellen Umfeld im Einsatz, auch weil Entwickler fortwährend die vollständige Versionshistorie vorrätig haben. Am Arbeitsplatz bleibt die Arbeitsweise dieselbe: Branches sind immer lokal und können u. a. pro Feature oder Experiment isoliert angelegt werden. Alexander Groß zeigt während dieser Session alles was Sie für den Einstieg benötigen: Beginnend beim grundlegenden Einsatz von Git-Befehlen, über den Einsatz von Branches bis hin zu Tools für die Kommandozeile, für Visual Studio und zum Lösen von Merge-Konflikten.

(Level 200)

Cross Plattform Apps mit Visual Studio und Apache Cordova

Peter Hecker

Eine App, viele Plattformen. Genau das gelingt schon viele Jahre mit Apache Cordova, auch bekannt unter dem Namen Adobe PhoneGap. Mit den "Visual Studio Tools for Apache Cordova" lässt sich die Entwicklung einer Cordova-App für verschiedene Plattformen einfach und elegant realisieren.

Nach einer kurzen Einführung in das Apache Cordova Projekt erstellen wir eine Mobile App für Android, iOS und Windows Phone.

  • Apache Cordova Überblick
  • Apache Cordova Architektur
  • Apache Cordova PlugIn-Konzepte
  • Visual Studio Tools for Apache Cordova
  • App'gemacht!
  • Fazit

(Level 200)

TFS Build v.Next - Was gibt es neues?

Nico Orschel

Ein Buildsystem ist schon seit der ersten TFS Version fester Bestandteil der Microsoft ALM Plattform. Das TFS Buildsystem hat historisch bedingt stets eine sehr enge Bindung an die Visual Studio / .NET Framework Welt gehabt. Im Verlauf der letzten Jahre haben wir deshalb erst MSBuild Skript und anschließend .NET Workflow basierende Buildprozesse gesehen. Trends wie Cross-Plattform Entwicklung für unterschiedlichste Cloud-, Desktop-, Server- und Mobilplattformen machen aber auch vor dem neuen Buildsystem keinen Halt, sodass das neue TFS Buildsystem für diese neuen Herausforderungen fit gemacht wird.
Im Vortrag wird vorgestellt, wie man schnell und ohne Workarounds TFS Builds für Linux, MacOSX und Windows einrichten können. Abgerundet werden die Demos mit technischen Hintergründen zum neuen Buildsystem.

(Level 200)

10 Visual Studio-Extensions, die sie kennen sollten

Holger Schwichtenberg

Dr. Holger Schwichtenberg stellt in diesem Vortrag seine persönlichen Highlights unter den kostenfreien (!) Visual Studio-Erweiterungen vor, die ihm in seinen Entwickleralltag helfen, produktiver zu sein. Neben großen Erweiterungspaketen wie den Productivity Power Tools und den WebEssentials spricht er auch kleinere Helferlinge wie LINQInsight, AutoHistory, Snippetizer und TfsGoOffline u.a. an.

(Level 200)

In .NET 2015 ist vieles anders

Holger Schwichtenberg

Nach drei ruhigen Jahren kommt jetzt der große Schub für .NET. .NET 2015 umfasst direkt zwei Versionen: .NET 4.6 und .NET 5.0. Dr. Holger Schwichtenberg stellt in diesem Vortrag nicht nur die Neuigkeiten vor, sondern auch die fundamentalen Änderungen an Grundkonzepten von .NET, die es in .NET 5.0 gibt. Neben den Themen Plattformunabhängigkeit, Modularisierung und Open Source geht es um neue Sprachfeature, neue Klassen, den neuen Just-in-Timer-Compiler und den Native Code-Compiler sowie das neue ASP.NET.

(Level 100)

AngularJS hinter den Kulissen

Manfred Steyer

AngularJS bietet dem Entwickler viel Komfort, indem es ihm immer wiederkehrende Aufgaben abnimmt. Doch wer AngularJS wirklich verstehen möchte, muss hinter die Kulissen blicken. Dort findet man vor allem ein gut durchdachtes Direktiven- und Services-Konzept. Diese Session legt den Fokus hierauf und schafft ein Verständnis für die Funktionsweise von AngularJS. Im Zuge dessen werden auch ausgewählte Services die den Einsatz von AngularJS erst möglichmachen besprochen. Beispiele hierfür sind $injector und $compile. Zusätzlich geht die Session auf den Bootstrap-Mechanismus von AngularJS ein.

(Level 400)

Zeitgemäße Sicherheitsszenarien mit OAuth 2.0 und OpenId Connect

Manfred Steyer

Heutzutage hat jeder Web-Nutzer zahlreiche Passwörter für verschiedenste Web-Angebote. Der populäre Standard OAuth 2.0, welches von Größen, wie Google, Facebook oder Twitter, unterstützt wird, verspricht hier Abhilfe. Diese Session zeigt, was sich hinter OAuth 2.0 verbirgt, für welche Szenarien es eigentlich gedacht ist sowie für welche Szenarien es heutzutage genutzt wird, wo die Gefahren und Herausforderungen liegen sowie welche Lücken OpenId Connect in diesem Bereich schließt.

(Level 200)

OWIN Fundamentals

Rainer Stropek

Webentwicklung bei Microsoft hat ein neues Fundament: OWIN. Egal ob Webservices oder Webseiten, OWIN ist die Basis, mit der serverseitige .NET Komponenten mit dem Webserver zusammenarbeiten. Grund genug, dem Thema eine Stunde zu widmen. Rainer Stropek erklärt OWIN von Grund auf. Welche Designprinzipien wurden angewandt? Was steckt hinter ASP.NET Web API & Co? Wie entwickelt man eigene Middleware oder ergänzt bestehendes? Welche Rolle spielt Authentifizierung und Authorisierung? Auf diese und ähnliche Fragen wird Rainer in der Session eingehen. Wie üblich erwarten euch kaum Slides und viele Codebeispiele.

(Level 300)

Von WPF zu Web - Erfahrungsbericht

Rainer Stropek

In einer Anwendung, in der mehrere Entwicklerjahrzehnte stecken, das UI von WPF/Silverlight auf HTML/JavaScript umzustellen, ist für ein kleines Softwarehaus eine echte Herausforderung. Rainer Stropek und sein Team rund um time cockpit haben sich ihr gestellt und in fast 1,5 Jahren den Schwenk geschafft. In dieser Session geht es um die Erfahrungen, die Do's und Dont's und die Tipps und Tricks, die dabei gesammelt wurden. Rainer wird die Session in drei Teile gliedern. Im ersten Teil geht er auf die langfristigen Vorarbeiten ein, die in der Softwarearchitektur geschaffen wurden, um bereit für den Wechsel des UIs zu werden. Themen dabei sind Anwendungsmodularisierung, standardkonforme Web Services (OData, OAuth, etc.), plattformunabhängige DSLs u.v.m. Der zweite Teil widmet sich weniger der Technik sondern mehr der Organisation. Wie bringt man in einem kleinen Team das Tagesgeschäft, den notwendigen Cash Flow und ein so großes Migrationsprojekt unter einen Hut? Im dritten Teil berichtet Rainer über die Technik hinter der erfolgreichen Web-Entwicklung. Er erklärt, welche Frameworks (AngularJS, KendoUI, etc.) warum eingesetzt wurden und wie der Entwicklungsprozess bis hin zur Continuous Integration mit Visual Studio Online gestaltet ist.

(Level 300)

XAML UI Development Best Practices 2.0

David C. Thömmes

Erfahren Sie neue und spannende Best Practices aus der Welt der WPF und XAML Developer. Lernen Sie u.a. wie man wirklich performant mit modularen Ressource Dictionaries arbeitet und erleben Sie die grenzenlosen Möglichkeiten von Attached Properties. Erfahren Sie den korrekten Umgang mit Icons als Icon Fonts sowie impliziten DataTemplates. WPF bietet für jede Herausforderung bei der Umsetzung eines optimierten UX Designs die passenden Lösungsräume! Aber was ist eigentlich dieses UX Design... ?

(Level 300)

ASP.NET Identity 3.0

Christoph Wille

Böse Zungen behaupten daß Microsoft erst mit der jeweiligen v3.0 ein brauchbares Produkt abliefert. Trifft das auch auf ASP.NET Identity zu? Und was ist überhaupt neu? Ein tieferes Verständnis von Security schadet heute nicht.

(Level 300)

Debugging, Profiling und Diagnostics in VS2015

Christoph Wille

Obwohl das Tooling in der 2013er Version schon deutlich zugelegt hat (z.B. Profiling für Batterieverbrauch), so zeigt VS2015 daß noch deutlich Luft nach oben ist. In dieser Session gehen wir auf einen Streifzug durch die Neuerungen und Verbesserungen für die verschiedensten Applikations-Plattformen.

(Level 300)

ScrewTurn Wiki version 3.0.4.560. Some of the icons created by FamFamFam.
Design based on BlueBlog | Designed by Free CSS Templates, Thanks to Dubai Villas | Solucija.com | !! | -- | ++ | ^^