Vorträge

RSS
Geändert am So, 06 Jul 2014 13:33 von RWeigelt Kategorisiert als Nicht kategorisiert

Lunch Session: Lizenzierung und Kopierschutz mit CodeMeter

Stefan Bamberg

Wer gerade nach Schutz und Lizenzierung seiner .NET-Anwendung sucht, kann sich in dieser Session die Funktionsweise von CodeMeter zeigen lassen.
  • Welche Lizenzmodelle lassen sich mit CodeMeter realisieren
  • Automatische Verschlüsselung einer exe, einer dll oder eines Assemblies
  • Integration von Lizenzierungsabfragen in .NET per API
  • Integration einer Software Aktivierung in eine .NET-Anwendung

(Level 100)

Cross-Plattform Entwicklung – Apps Entwickeln für alle Plattformen mit HTML5 und JavaScript

Gregor Biswanger

Hier lernen Sie die vielfältigen Möglichkeiten der App-Entwicklung für alle gängigen Plattformen mit nur einer Programmiersprache kennen. Sie steigen mit den Grundlagen des Intel XDK ein und werden dann mit den wichtigsten Frameworks und Vorgehensweisen vertraut. Mit diesen Infos steigen Sie rasch auf zum versierten App-Entwickler und -Designer.

(Level 100)


Benutzerführung und Navigation in Mobile-Apps

Gordon Breuer

Früher, da bekam man noch was für sein Geld! Hat man ein Softwarepaket erworben, dann war das tatsächlich ein Paket: Eine Schachtel in der neben diversen Installationsmedien noch mindestens Lizenzvereinbarungen, Werbeflyer für Addons und ein gedrucktes Benutzerhandbuch beilagen. Oder zumindest eine gedruckte und meist bebilderte Installationsanleitung. Heute macht man einen digitalen Haken an die Nutzungsbedingungen und lädt die Software direkt von einem Server - meist direkt vom App-Store fertig installiert ohne eine einzige Rückfrage. Nur das Handbuch wünscht man sich bei so mancher Anwendung wieder zurück. Die beste und umfangreichste Software ist nutzlos, wenn der Anwender sie nicht versteht und bedienen kann!

Vorbei sind die Zeiten, in denen einem Entwickler ohne Vorkenntnisse und Zusatzbudget die GUI-Erstellung überlassen werden kann. Vielmehr sollte, denn genau das ist in der Regel heute immer noch oft der Fall. Aber würden Sie in einem Restaurant essen, in dem die Einrichtung bunt gemischt überall chaotisch herumsteht und die Bedienung mit der fleckigen Schürze vom Vortrag sie mit müdem Gesicht begrüßt? Da spielt es keine Rolle, dass das Essen erstklassig ist: Es kommt erst gar nicht zu einer Bestellung!

In dieser Session werden Ihnen am Beispiel für Windows Phone die Grundlagen einer guten Benutzeroberfläche und der Weg dorthin - vom Konzept über den ersten Scribble bis hin zur fertigen Umsetzung - näher gebracht.

(Level 200)

Mobile Services vNext

Sascha Dittmann

Mit der diesjährigen //BUILD/ Konferenz wurden viele neue Preview-Features im Bereich der Azure Mobile Services vorgestellt, wie beispielsweise die Nutzung der .NET Sprachen auf Serverseite, Offline-Fähigkeiten des SDKs oder auch die Benutzerauthentifizierung mit dem Azure Active Directory. Anhand einiger Code-Beispiele werden die Neuerung in dieser Session vorgestellt.

(Level 200)

Build, Builder, Am Buildesten

Daniel Fisher

Ohne den Build ist Code nichts. Mit Continous Integration und Delivery wird er auch für nicht-Programmierer wichtig. Der Build-Server ist der Herzschlag eines Software-produzierenden Teams.
Aber würdigen wir das auch so? Wer liest den schon Mails von Jenkins? Weg guckt auf das Dashboard von TeamCity? Aus einer Anforderung in einem Projekt hat sich Daniel gefragt, was man anders machen kann und das eine oder andere selbst implementiert. In dieser Session gibt es Ideen, Konzepte, Lösungen und Umsetzung in C# Code und JavaScript mit AngularJS.

(Level 300)


Mobile Games mit Windows Azure

Jürgen Gutsch

Im letzten Jahr entstand für einen großen Kunden ein Mobile Game für iOS, das serverseitig auf Windows Azure basiert. Zum Einsatz kommen dabei Computer-Instanzen, Backup, Table Storage, SQL Database. Die Spiel-Logik wurde serverseitig mit CQRS umgesetzt, das für Azure ideal einsetzbar ist. Der Vortrag gibt einen Einblick in die Architektur und zeigt den Einsatz der gewählten Azure-Komponenten.

(Level 200)


JavaScript goes Enterprise - Node.js-Anwendungen mit Visual Studio und den Node.js-Tools entwickeln

Peter Hecker

Node.js hat sich schnell zu einer der beliebtesten Plattformen für das Schreiben von serverseitigem Code entwickelt. Das Node.js-Framework basiert auf der Google V8 JavaScript-Engine und ermöglicht Entwicklern serverseitige Anwendungen in JavaScript zu implementieren.

Im November 2013 hat Microsoft die "Node.js Tools für Visual Studio (NTVS)" in einer ersten Alpha vorgestellt. Damit können Windows-Entwickler Node.js Anwendungen direkt in Visual Studio entwickeln. Die NTVS werden als Plug-in in Visual Studio integriert und bieten Zugriff auf die Codevervollständigung sowie die Debugging-, Profiling- und Deployment-Funktionen von Visual Studio.

Zusätzlich enthält das Plug-in eine grafische Benutzeroberfläche für den Node Package Manager (npm). Damit lassen sich aus Visual Studio heraus Bibliotheken für das serverseitige JavaScript-Framework aus dem npm-Repository installieren. Auch die Anbindung an die Windows Azure - Plattform ist möglich.

In diesem Vortrag werden die Node.js-Plattform sowie die Möglichkeiten der Node.js - Tools (NTJS) vorgestellt. Beispiele zeigen erste Anwendungsmöglichkeiten.

(Level 200)

User Interface Styling in der Industrie mittels WPF –
 Etablierte Schönheitsmaßnahme oder gefürchteter Performanzkiller?

Thomas Immich

Die Windows Presentation Foundation (WPF) ist als User Interface Technologie inzwischen auch in der Industrie angekommen und muss sich dort auf Industrie PCs (kurz IPCs) behaupten. Aufgrund der dort meist eingeschränkten Hardwarevoraussetzungen, wie z.B. fehlende Grafikbeschleunigung, klagen Entwickler jedoch immer wieder über Performance-Probleme, die ihren Ursprung oft im WPF-basierten HMI, also in der Nutzeroberfläche haben und als Folge mitunter das gesamte Nutzungserlebnis mindern. Auf der anderen Seite ist der Einsatz von WPF in modernen Industrie HMIs oft unverzichtbar, da die Stärken der Technologie voll ausgespielt werden können, gerade um ein fortschrittliches, individuelles Control-Styling auch bei unterschiedlichsten Displayauflösungen zu ermöglichen – und damit ein starkes, positives Corporate Branding und eine herausgehobene User Experience beim Bediener zu hinterlassen.

Ein Teil der Leistungseinbußen – gerade beim dynamischen Laden und Entladen von Views – resultiert im WPF-Umfeld häufig aus einer unzulänglichen Strukturierung solcher XAML Resource Dictionaries, die Styles und Templates enthalten.

Der Vortrag zeigt anhand beeindruckender visueller Designs und praktischer Beispiele wie typische durch UI-Styling verursachte Performanzkiller mittels eines optimierten Aufbaus dieser Resource Dictionaries sowie durch den Einsatz geschickter XAML-Anpassungen und Werkzeuge beseitigt und ausgedehnte Control-Stylings so auch auf weniger leistungsfähigen IPCs ermöglicht werden können.

(Level 300)


Vom Checkin zum Setup - ein Praxisbericht

Ralf Karle

Quellcodeverwaltung, Continuous Integration, Automatisierung vom Check-in über Builds und Tests bis hin zum fertigen Setup - für die moderne Software-Entwicklung so selbstverständlich wie Strom aus der Steckdose.

Das Bereitstellen einer solchen Infrastruktur ist nicht immer einfach, insbesondere wenn die Code-Basis heterogen ist und verschiedene Programmiersprachen, Frameworks und Werkzeuge zum Einsatz kommen. Und was tun wenn die Build-Zeiten drohen immer länger zu werden? Oder wenn für zurückliegende Versionen eines Produkts Hotfixes und ServicePacks erstellt und ausgeliefert werden müssen?

Ralf Karle berichtet in seinem Vortrag vom TFS-basierten Build-System für das Produkt INFONEA der Comma Soft AG und den im Laufe der Jahre gesammelten Erfahrungen. Was hat funktioniert, was nicht? Wo findet man Informationen über Best Practices, was sind nützliche Tools?

(Level 200)


Beyond Mobile Device Management (MDM)

Lars Keller

Unternehmen sprechen über MDM-Strategien und führen diese ein. Nur wie geht es weiter? Können Sie die Frage bereits beantworten, dann schauen Sie gern bei einer anderen Session vorbei, ansonsten liefern wir Ihnen die Ideen!

(Level 200)

Lunch Session: That's really hot!

Constantin Klein

Man könnte sagen, in guter Tradition, möchte ich auch in diesem Jahr in einer hoffentlich kurzweiligen und sehr interaktiven Lunch-Session meine persönliche Liste an heißen Themen aus den Vorjahren wieder aufgreifen. Ergänzt um einige neue Hype-Themen möchte ich darstellen welche dieser Themen ich für wirklich relevant halte und warum.

Ich möchte mit Euch darüber diskutieren, was sich seit der letzten dotnet Cologne geändert hat und welche Themen ich vergessen habe. Wo habe ich mich getäuscht und was seht ihr anders?

Ich freue mich zur Lunch Time auf Euch!

(Level 200)


SQL Server Data Tools – die IDE für Datenbankentwickler

Constantin Klein

Seit März 2012 steht mit den SQL Server Data Tools (SSDT) für Datenbankentwickler innerhalb von Visual Studio eine projektbasierte Entwicklungsumgebung zur Verfügung. Obwohl SSDT mit Visual Studio 2012 und 2013 automatisch installiert wird, sind diese Art der Datenbankentwicklung und der zur Verfügung stehende Funktionsumfang vielen Entwicklern noch gänzlich unbekannt. Diese Session wird das ändern und einen guten Überblick über die Vorteile und Möglichkeiten von SSDT geben. Sie werden sehen, wie man SQL-Server- und Azure-Database-Datenbanken aus einer IDE heraus entwickeln, debuggen, refaktorisieren, warten und deployen kann. Wir werfen außerdem einen Blick auf die Themen Unit Testing und Continous Deployment/Integration.

(Level 200)


Kanban für Scrummies

Melanie König

Kanban für Scrummies: Viele Teams, die heute bereits agil mit Scrum arbeiten, stellen fest, dass diese Projektmanagementmethode für ihre Bedürfnisse zwar geeignet, aber noch nicht optimal ist. Eine mögliche Alternative wäre der Umstieg auf Kanban. Ausgehend von der Methode Scrum ermöglicht dieser Vortrag den Einstieg in die Methode Kanban. Dabei werden die Unterschiede zwischen beiden Methoden aufgezeigt und Empfehlungen ausgesprochen, für wen welche Methode am besten geeignet ist.

(Level 300)


Hackers Reverse Engineering Uncovered

Rüdiger Kügler

Wie schütze ich meine Software sicher gegen Raubkopien und Diebstahl des geistigen Eigentums? Die Möglichkeiten dazu sind vielfältig und reichen von eigenen Methoden bis zur Integration eines professionellen Softwareschutzes. Um einen guten Schutz zu implementieren, sollte man wissen, wie ein Cracker vorgeht. Im Vortrag werden die Methoden und Tools der Hacker gezeigt und was Sie dagegen tun können.

Der Vortrag richtet sich an Entwickler, die keine Angst davor haben, Inline Assembler in ihre Anwendung aufzunehmen und ausführbaren Code zur Laufzeit zu entschlüsseln. Signaturen, symmetrische Verschlüsselung, asymmetrische Schlüssel und Hash-Funktionen werden nach dem Vortrag keine Fremdwörter mehr für Sie sein.

(Level 100)

7 Jahre TFS - Highlights, Tipps & Ausblick

Neno Loje

Den Visual Studio Team Foundation Server, das Herzstück der Microsoft ALM-Plattform, gibt es nun schon seit 2006 auf dem Markt. Die meisten Unternehmen nutzen jedoch nicht annähernd die vielen Möglichkeiten aus, die von Version zu Version und auch in den Updates (4 x im Jahr) hinzugekommen sind. Diese Session gibt Antworten auf: Was der TFS – Stand: heute - alles kann, welche Highlights man keinesfalls verpassen sollte, ausgewählte Tipps & Best Practices, die sich im Laufe der Jahre angesammelt haben, sowie einen Ausblick auf die zukünftige Entwicklung. Somit ist diese Session für Einsteiger, Umsteiger und bestehende Nutzer zu empfehlen.

(Level 200)


Neuigkeiten für Windows und Windows Phone App Entwickler

Daniel Meixner

Mit dem Release von Windows Phone 8 und Windows 8 setzen die beiden Betriebssysteme zum ersten Mal auf den gleichen Kernel auf. Mit den Updates Windows 8.1 und Windows Phone 8.1 rücken beide Plattformen noch einmal näher zusammen und die „One Microsoft“ Vision wird Realität. Neue Programmiermodelle und neue Universalapps sowie Neuerungen für Apps im Unternehmensumfeld erleichtern die Entwicklung und verschaffen neue Möglichkeiten. In diesem Vortrag zeigt Daniel Meixner basierend auf den News die Anfang April bei der Build Konferenz verkündet wurden, was Ihr zu diesem Thema wissen müsst.

(Level 300)


Lunch Session: Microsoft Bashing

Daniel Meixner | Andrew Pardoe | Artur Speth

Was Ihr Microsoft schon immer mal sagen oder fragen wolltet... die Microsoft-Experten Daniel Meixner, Andrew Pardoe und Artur Speth stehen Rede und Antwort

Was gibt es noch für Windows Phone 8.1 Entwickler?

Peter Nowak

Vieles wurde die letzten Wochen zur Entwicklung mit Windows Phone 8.1 bereits gezeigt. Wie funktionieren aber nun Universal Apps wirklich? Welche kleineren Verbesserungen in der Entwicklung gibt es, die man vielleicht nicht kennt? Dies und anderes behandelt diese Session.

(Level 300)

Windows Phone 8.1 fürs Business

Peter Nowak

Was, wenn man zwar Apps für Windows Phone erstellen kann, aber kundenseitig mehr erwartet wird? Was ist Device Management? Kann Windows Phone 8.1 mehr als nur Passwörter managen? Sind die Mankos der Vorversion aufgehoben worden? Was passiert mit "alten" Windows Phone Apps? Werden die noch unterstützt? Diese Fragen werden in dieser Session geklärt.

(Level 300)

CodedUI in der Praxis: Von Lokalisierung bis Nachhaltigkeit

Nico Orschel

Wie effizient auch immer Ihre Testfälle verwaltet werden, der Aufwand für die Durchführung der Tests entscheidet letztlich darüber, wie häufig Software-Stände veröffentlicht werden können. Im Kontext der agilen Bewegung wird es immer wichtiger, öfter Software-Inkremente abzuschließen und auch getestet zu haben. Vom kontinuierlichen Testen ist da die Rede. Nur mit entsprechender Testautomatisierung ist das zu meistern.
Wir zeigen, welche Probleme bei einer UI-basierenden Testautomatisierung in der Praxis lauern und welche Lösungsansätze sich in der Praxis bewährt haben! Themenschwerpunkte sind dabei Wartbarkeit, Lokalisierung und Nachhaltigkeit.

(Level 300)

Building the Future of .NET

Andrew Pardoe

Come learn about how we’re building the future of .NET. It's an exciting time to be a .NET developer and even more exciting to be working on the team building .NET. From the open-source .NET Foundation to the Rosyln compiler, new language features and library innovations, to .NET Native static code execution and RyuJIT dynamic code generation there's something going on in .NET today for every developer.

(Level 200, Vortrag in Englisch)


.NET Native and RyuJIT: A deep dive into Code Execution

Andrew Pardoe

.NET is all about providing developer productivity with great performance. But different scenarios demand different solutions. Come learn about how the .NET runtime team is building new code execution solutions for the whole spectrum of scenarios, from RyuJIT, a new dynamic code generator (RyuJIT) to a .NET Native, a toolchain and runtime that supports fully static code compilation and deployment.

(Level 400, Vortrag in Englisch)


ASP.NET Webforms für MVC Entwickler

Hannes Preishuber

Manchen gelten Webforms als Quelle allen Übels. Wir gesellen uns auf die vermeintlich dunkle Seite der Macht. Beschwörungsformeln wie "Viewstate", "Postback" oder "ControlID" werden gesprochen. Gewinnt am Ende der dunkle Lord? Oder leben Webforms und HTML5 am Ende glücklich für ewig zusammen?

(Level 300)

Leistungsoptimierung für Entity Framework

Holger Schwichtenberg

Das ADO.NET Entity Framework ist nicht langsam – wenn man es richtig einsetzt! Der Vortrag von Dr. Holger Schwichtenberg zeigt welche Vorgehensweisen schnell sind und welche nicht so schnell sind. Leistungsvergleiche finden u.a. am realen Projektbeispiel statt. Sie werden sicherlich noch ein paar Tipps und Tricks für Ihr Projekt mitnehmen. Sie werden aber auch hören, wo die Grenzen von Entity Framework liegen.

(Level 400)

Praxisbericht: Die Hochwasservorhersage für Land Niedersachsen mit .NET und Windows Azure

Holger Schwichtenberg

Ein paar Millionen Messdaten kommen jeden Tag zusammen und haben sich mittlerweile auf mehrere Milliarden angesammelt, sodass man von Big Data sprechen kann. Automatisch importiert, verarbeitet und visualisiert werden die Daten mit .NET-basierten Anwendungen in einen Microsoft SQL Server. Eingesetzt werden Entity Framework, WPF und ASP.NET. Der öffentliche Teil der Daten wird zu Windows Azure synchronisiert, das dem Ansturm beim letzten Hochwasser standgehalten hat. Dieser Vortrag berichtet von einem Referenzprojekt von Microsoft hinsichtlich der Integration von eigenen „On Premise“-Lösungen mit Microsofts Cloud.

(Level 100)

Visual Studio Online - Getting Started

Artur Speth

Visual Studio Online (www.visualstudio.com) ist Microsofts Application Lifecycle Management Lösung aus der Cloud, die den Team Foundation Server sowie Microsoft Azure in einem einfach zu konsumierenden Dienst zusammenfasst. Anhand von vielen Demos möchte ich die ersten Schritte mit Visual Studio Online aufzeigen.

In dieser Session lernen Sie, wie mit VSO der Quellcode verwaltet werden kann, wie Sie weitere Entwickler einladen um gemeinsam am Projekt zu arbeiten und wie Sie mit den Planungstools Ihr Backlog verwalten können. Aber auch das Thema Qualitätssicherung und Applikationstelemetrie kommt nicht zu kurz. Wie kann ich Akzeptanztests mit dem Web Test Manager ausführen und wie nutze ich Microsofts Cloud-basierten Last-Test Dienst um meine Applikation zu testen? Was hat es mit Application Insights, Microsofts Applikations Telemetrie Dienst auf sich und wozu sollte da gut sein?

Abschließend gibt's noch paar Tipps worin sich der Team Foundation Server von Visual Studio Online unterscheidet, damit Sie wissen welche Version wann benutzt werden sollte.

(Level 200)


Beyond Primzahlen: Asynchrone und parallele Programmierung in der Praxis

Roman Schacherl

Ist Ihnen schon aufgefallen, dass alle Samples zum Thema Asynchronität und Parallelisierung Primzahlen berechnen? Viele Anwendungen haben aber ganz anders gelagerte Probleme – zum Beispiel datenorientierte Businessanwendungen. Roman Schacherl zeigt, wie asynchrone und parallele Programmierung Ihren Alltag in WPF, Web und Azure verändern kann.

(Level 300)

Benutzerdefinierte Direktiven in AngularJS

Manfred Steyer

Mit benutzerdefinierten Direktiven kann der Entwickler das Vokabular von HTML erweitern sowie immer wiederkehrende Aufgaben automatisieren. Diese Session zeigt die Möglichkeiten hierzu anhand von praktischen Beispielen auf. Dabei wird auf die Arbeit mit Templates genauso eingegangen, wie auf Details in Hinblick auf Scopes und die Kommunikation zwischen Direktiven.

(Level 300)


Moderne Single-Sign-On-Lösungen für ASP.NET MVC und Web API mit OAuth 2.0 und OpenId Connect

Manfred Steyer

Mit OWIN/Katana und ASP.NET Identity bietet Microsoft eine neue Basis für eine zeitgemäße Authentifizierung und Autorisierung von Benutzern. Gemeinsam mit den Protokollen OAuth 2.0 und OpenId Connect, welche auch von Größen, wie Google, Twitter und Facebook verwendet werden, lassen sich damit moderne Single-Sign-On-Szenarien implementieren. In diesem Seminar zeigt Ihnen Manfred Steyer, wie Sie diese Möglichkeiten nutzen können. Im Zuge dessen geht er auch auf die Umsetzung eines Authorization-Servers mit Katana und ASP.NET ein.

(Level 100)


C# zum Gruseln

Oliver Sturm

Immer nur schönen Code schreiben, kann ja jeder. Hm, vielleicht auch nicht. Über schaurigen Code lachen können wir jedenfalls alle gut, aber manchmal ist darüber Nachdenken doch hilfreich. In diesem Talk geht’s um Anti-Patterns und andere Konstrukte, die dem C#-Programmierer so richtig einen Schreck einjagen können. Gelacht wird auch, ganz sicher!

(Level 200)

Tod der Prozedur - Modernes C# ist nicht-linear

Oliver Sturm

… oder sieht zumindest so aus. Gehören Sie zu den Programmierern, die noch immer reichlich Schleifen programmieren? Besonders solche, in denen kein “yield” vorkommt? Benutzen Sie die Methode “Add” in Collection-Typen? Das sind Ideen der sequentiellen Programmierung, und die sind out - klingt krass, ist aber wahr. Erfahren Sie in diesem Talk alles über die Hintergründe!

(Level 300)

WPF Custom Control Development Unchained

David C. Thömmes

Eine der Stärken von WPF besteht in der Möglichkeit, eigene Komponenten schnell und unkompliziert entwickeln zu können. Dies umfasst einfache visuelle Anpassungen bis hin zu komplexen, wiederverwendbaren Komponenten. Lernen Sie die wichtigsten Methoden sowie Techniken kennen, mit denen Sie herausragende Custom Controls entwickeln und für eine bessere UX sorgen können.

(Level 300)


AngularJS & .NET in der Praxis: eine Business-Anwendung in Action!

Christian Weyer

Erleben Sie eine exemplarische Business-Anwendung mit .NET Backend in Form von ASP.NET Web APIs, SignalR Hubs, Entity Framework-Datenzugriff und SQL Server in Action. Dazu passende Client UIs für Desktop und Mobile - gebaut mit HTML5 und AngularJS. Ready. Set. Go.

(Level 300)


Für alle: Leichtgewichtige Web-basierte Architekturen mit ASP.NET Web APIs & SignalR

Christian Weyer

Die aktuellen Entwicklungen v.a. rund um mobile Anwendungen & Devices und Cloud Computing bedeutet für viele Softwareprojekte ein Umdenken - vor allem in der Architektur. Wer das heute ignoriert, könnte sich morgen in Kalamitäten befinden. Wie bekomme ich eine leichtgewichtige Integration meiner Systeme mit interoperabler Kommunikation gestemmt? Wie kann ich Daten von meinen Services mittels Real-Time-Web-Kommunikation in meine Clients hinein pushen? In diesem Vortrag wird Christian Weyer aufzeigen wie man diesen neuen Anforderungen architekturell begegnen kann. Dabei kommen Frameworks wie ASP.NET Web API, SignalR und passende Client-Bibliotheken für .NET und HTML5/JavaScript Clients zum Einsatz.

(Level 200)

Lunch Session: Was Sie schon immer über Open Source wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

Christoph Wille

Christoph ist seit nunmehr fast 14 Jahren bei SharpDevelop (mit den Ablegern ILSpy, SharpZipLib, NRefactory und mehr) der Projektleiter - wenn man bei einem Open Source Projekt überhaupt von einer solchen Position reden kann, oder sollte es "darf" heißen? In dieser Session geht es um die kleinen Hoppalas, die Geschichten mit denen Entwickler auf Open Source Projekten ungerne herausrücken. Und einen der wichtigsten Punkte überhaupt: die Community. Sei ein Teil der Community dieser als Lessons Learned / Diskussion angelegten Session und reiche Fragen vorab ein, denn Christoph ist nur ein Teammitglied von vielen - und so kann er Antworten von den Devs auf Deine Fragen mitbringen!

(Level 400)

Roslyn - Compiler as a Service

Christoph Wille

Warum sollte ich mich als Enterprise Entwickler für Compilerbau interessieren? Im Normalfall nicht, aber wenn der Compiler plötzlich keine Black Box mehr ist, sondern "Zur freien Entnahme" seine Services zur Verfügung stellt, dann wird es auch für Joe Average interessant sich dessen Features anzusehen und Anwendungsfälle für die eigenen Lösungen anzudenken.

(Level 300)

Azure Active Directory für Entwickler - Ein Jahr später

Christoph Wille

Auf der letztjährigen dotnet Cologne hat Christoph Azure Active Directory (AAD) vorgestellt - für single sign-on. Was für einen Unterschied ein Jahr ausmacht! AAD verbreitert seinen Einflußbereich nahezu täglich, seine Anwendung vereinfacht sich auch (fast) in diesem Tempo. Vieles, was manuell machbar aber schwer umzusetzen war, ist mittlerweile ein simpler Wizard in VS2013. Und die Reise geht weiter. Active Directory rückt als zentrale Authentifizierungslösung immer mehr in den Vordergrund.

(Level 300)

The secret of building large applications

Michael Willers

Erstens: Das Geheimnis großer, skalierbarer Webanwendungen ist es, keine großen Webanwendungen zu bauen.
Zweitens: Keep IT simple.
Zugegeben: Nicht gerade sexy und ausserdem galt das auch schon 2013.
Aber es sind die scheinbar langweiligen Themen, die einen nachhaltigen Projekterfolg ausmachen.
Insbesondere in Zeiten überhand nehmender, digitaler Wolken.

  • Stichwort Skalierung! Wie sorge ich dafür, dass meine Software unter Last nicht kapituliert?
  • Stichwort Struktur! Wie organisiert man die Struktur eines Projekts, um schnell handeln zu können?
  • Stichwort Diagnose! Wie funktioniert zielführende Diagnose abseits von Log4Net und Co.?
  • Stichwort Monitoring! Wie sorge ich für leichtgewichtiges und schnelles Reporting und Monitoring?
  • Stichwort Jobs! Job Scheduling leicht gemacht
  • Stichwort DevOps! Wie sorge ich dafür, dass der Admin beim Installieren die Nerven behält?
  • Stichwort Cloud! Wie vermeide ich böse monetäre Überraschungen?

Michael Willers zeigt Neues und Bewährtes aus dem Projektalltag 2014.

(Level 300)

Scriptcs - C# on a diet

Filip Wojcieszyn

Scriptcs is an open source initiative aimed at bringing a revolutionary, friction-less scripting experience to C# developers. Its goal is to provide a Node.js-like (lightweight, yet robust) approach to authoring C# programs from outside Visual Studio.

(Level 200, Vortrag in Englisch)

ScrewTurn Wiki version 3.0.4.560. Some of the icons created by FamFamFam.
Design based on BlueBlog | Designed by Free CSS Templates, Thanks to Dubai Villas | Solucija.com | !! | -- | ++ | ^^